Rettungswagen (RTW)


Der Rettungswagen ist das zentrale Patiententransportmittel in der Notfallrettung. Er muss so ausgelegt sein, dass ein Patient dort optimal versorgt werden kann.

Die Ausstattung und die Abmessungen eines solchen Fahrzeugs regelt die Norm DIN EN 1789 Typ C.

Die DIN EN 1865 beinhaltet darüberhinaus „Festlegungen für Krankentragen und andere Krankenbeförderungsmittel im Krankenkraftwagen“.

Jedes Bundesland kann die nötige Qualifikation zur Besetzung der Rettungsmittel selbstständig regeln. Die Landesrettungsdienstgesetze sehen in der Regel einen Rettungsassistenten und einen Rettungssanitäter vor. In einigen Bundesländern sind sogar zwei Rettungsassistenten erforderlich, um einen Rettungswagen einzusetzen.

In Niedersachsen genügte es lange Zeit, wenn das Personal „geeignet und zuverlässig“ war, was die Möglichkeit eröffnete, einen Rettungswagen auch nur mit ausgewählten und erfahrenen Rettungssanitätern zu besetzen. Mit Neufassung des NRettDG wurde dies geändert. Auch hier muss nunmehr mindestens ein/e Rettungsassistent/in an Bord sein.